Die Tierschutz-Hundeverordnung schreibt vor, dass Hunde genügend Auslauf und Bezugspersonen haben müssen. Ein Tierheim kann dies selten mit dem Personal alleine umsetzen, weshalb Gassigeher in allen Tierheimen gern gesehen sind. 

Aber man kann nicht einfach so mit Liebe und Zuneigung einen Hund aus dem Zwinger holen und ihn dann sicher ums Tierheim führen. Regeln müssen eingehalten werden, die Tier und Mensch schützen.

 Natürlich sind alle Gassigeher des Tierheims versichert, doch die Versicherung kann nur den materiellen Schaden regeln und nicht die Schmerzen, die Menschen oder anderen Hunden durch Nichtbeachtung einfacher Regeln unnötig zugefügt werden.

Um diese Regeln zu vermitteln, werden neue Gassigeher in diesem Kurs entsprechend eingewiesen.

Kursdauer: ca.30 min; organisiert in Einzelgruppen mit individueller Terminvergabe. 

Anmeldung per mail oder telefonisch

Teilnahmegebühren: 15,00 Euro pro Erwachsenen

                                   5,00 Euro pro Kind/Jugendlichen

Vorlage des Personalausweises

Bitte bringen Sie einen Mundschutz mit.

Ansprechpartner: Karola Eckert