Samstag, 16. Mai 2009

Innenhaltung von Kaninchen

 

Wertvolle Tipps, was Sie bei der Innenhaltung von Kaninchen beachten sollten.

Es ist wichtig, dass Kaninchen (Gruppenhaltung also mindestens 2 Tiere) ausreichend Platz haben, also am besten den Stall offen lassen, damit die Tiere in dem gewünschten Zimmer herumhoppeln können. Aber bitte bedenken, dass sie sämtliche Kabel/Gegenstände annagen können. Das ist kein Muss, aber wenn es vermieden werden soll, dann die Kaninchen nur unter Beobachtung laufen lassen, oder dafür sorgen, dass sie an diese Gegenstände nicht herankommen.

Bedenken Sie auch, dass die Kaninchen ihren Kot in dem Raum liegen lassen könnten. Es ist aber auch möglich, dass sie um ihr Geschäft zu erledigen, in ihren Stall gehen, da Kaninchen reinliche Tiere sind. Im Stall sollte Einstreu, ein sauberer Wasser- und Futternapf sein und wichtig Heu und Frischfutter (wie Salat, Karotten, Äpfel usw.)

Falls Sie einen Balkon oder eine Terasse haben, können sie Ihren Kaninchen auch ein wenig Abwechslung schenken. Wegen der Absturtzgefahr müssen Sie dafür sorgen, dass alle Ritzen zwischen der Balkonrüstung und dem Boden verschlossen sind. Den kalten Boden sollten Sie außerdem mit einer Wolldecke abdecken, weil Kaninchen sich sehr leicht erkälten.

Anfangs ist es nachts ratsamer, die Tiere wieder in die Wohnung zu holen, damit sie sich nicht verkühlen (Temperaturschwankungen beachten!) Wenn Sie den Käfig oder Stall nach draußen stellen, sorgen Sie für ein wenig Schatten durch Bäume, einen Sonnenschirm oder notfalls ein altes Handtuch, womit Sie den Käfig abdecken können. Die Luft darf sich innerhalb des Käfigs nicht zu weit aufheizen (Sauna) sonst kann es zum Hitzeschock kommen. Den Stall und das Gehege niemals in die pralle Sonne stellen.

Wenn Ihre Tiere nach einem Winter in der Wohnung, wieder nach draußen dürfen, gewöhnen Sie sie langsam erst bei gemäßigten Frühlingstemperaturen in größer werdender Zeitspannen daran. Ohne eine Eingewöhnung an die Außenhaltung dürfen Sie Ihre Tiere niemals über Nacht draußen lassen.