Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit und unsere Tiere interessieren. Wenn Sie Fragen haben,  zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

 

Leider müssen wir erneut vor Giftködern im Großraum Erlangen/Forchheim warnen. Mittlerweile sind in Reuth, in Hausen, in Möhrendorf und in Kleinseebach am Radwanderweg am Kanal Meldungen von Hunden mit Vergiftungserscheinungen, teilweise sogar mit Todesfolge eingegangen. Die Polizei geht davon aus, dass ein Tierhasser gezielt vergiftete Köder auslegt um Tieren Leid und Schaden zuzufügen. Wer also in diesen Bereichen mit seinem Hund spazieren geht soll bitte erhöhte Vorssicht walten lassen und seinen Hund nicht aus den Augen lassen. Bitte halten Sie auch die Augen offen nach verdächtigen Gegenständen. Sollten Ihnen etwas auffallen, melden Sie dies bitte unverzüglich der Polizei (Telefon Polizei Erlangen-Land: 09131/760514 bzw. Polizei Forchheim 09191/70900).

Am 13. Mai wurde ein braunes Haushuhn im Tierheim abgegeben. Es wurde in der Harfenstarsse an den Unigebäuden zwischen der Jugendpsychiatrie und Arbeitsmedizin gefunden. Es möchte sehr gerne wieder zu seiner Hühnergruppe zurück und wartet im Tierheim auf seine Besitzer! Bitte melden Sie sich schnellstmöglich im Tierheim wenn Sie dieses Huhn kennen bzw. wissen, wo es hin gehört.

Auch wir sind dieses Jahr mit einem Stand dabei und freuen uns über zahlreiche Besucher!

Wir möchten nochmal dringend auf die Beachtung des Bundesnaturschutzgesetztes hinweisen. Es verbietet im Zeitraum vom 01. März bis 30. September größere Arbeiten wie Schneiden oder Roden an seinen Hecken durch zu führen. Der Hintergrund des Gesetzes ist der Schutz heimischer Tiere und Pflanzen und deren Lebensräumen. Gerade im Frühjahr nutzen viele Vögel und andere Kleintiere den Schutz von Hecken und Sträuchern, um dort Nester und Bruthöhlen für ihre Nachzucht zu bauen. Das Heckenschnittverbot soll ihnen die ungestörte Aufzucht ihrer Jungtiere ermöglichen. Wir bitten hiermit nochmals dringend dieses Verbot auch einzuhalten. Leider kommt es nämlich immer wieder vor, dass verwaiste Vogelnester mit noch flugunfähigen und damit auf ihre Elterntiere angewiesenen Nestlingen im Tierheim abgegeben werden. Bitte seien Sie so verantwortungsbewußt und achten Sie auf den Schutz dieses wertvollen Lebensraumes. Schneiden dürfen Sie Ihre Hecken wieder in der Zeit vom 01. Oktober bis zum 28. Februar.

 

Sollten Sie hilflos erscheinende Nestlinge finden, so wenden Sie sich bitte tagsüber an unseren "Vogelvater" unter folgender Telefonnummer: 0173/9052903 bzw. abends an unsere "Vogelmutter" unter 0171/7620643.

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt hat in Zusammenarbeit mit betterplace.org ein neues Spendenportal für gemeinnützige Organisationen eingerichtet. Ziel dieser Plattform ist es noch mehr Menschen zu erreichen, die sich finanziell für gute Zwecke einsetzen wollen. Seit heute ist das Tierheim Erlangen bereits mit einem Projekt auf dieser Plattform vertreten. Über folgenden link können kann nun jeder, der uns unterstützen möchte sich mit einem Betrag an unserem aktuellen Projekt beteiligen. Je mehr Tierfreunde sich beteiligen, desto schneller kann unser Projekt realisiert werden! Klicken Sie einfach auf
 https://sparkasse-erlangen.engagementportal.de/projects/69679   und helfen uns die Mittel für neue Hundehütten zu beschaffen.

Am 02.04.2019 hat die Sparkasse Erlangen-Höchstadt erneut ihr großes Herz für den Tierschutz bewiesen und dem Tierschutzverein einen symbolischen Scheck von 500,00 € überreicht. Auf dem Foto sieht man Simone Vykydal von der Sparkasse Erlangen-Höchstadt und die strahlende Schatzmeisterin des Tierschutzvereins Gabriele Dittrich bei der Übergabe des Schecks. Dies ist für die erfolgreiche fortlaufende Tierschutzarbeit eine große Hilfe und der Tierschutzverein sagt ein herzliches DANKESCHÖN der Sparkasse Erlangen-Höchstadt!

Ursprünglich ist unsere bildhübsche Tyra bei uns abgegeben worden, da ihre Familie umgezogen ist und keine Zeit mehr für sie hatte. Das war bereits 2015 und Tyra war noch eine junge Hündin von ca. 2 Jahren. Da sie optisch ein echter "Hingucker" ist und sie damals auch noch sehr jung war musste sie nicht lange im Tierheim bleiben und konnte vermittelt werden. Leider waren die neuen Besitzer mit ihr überfordert und das Zusammenleben klappte nicht so wie es sollte. Die traurige Konsequenz für Tyra war: zurück ins Tierheim....Dies ist nun bereits über drei Jahre her und es hat sich bisher noch kein Hundefreund gefunden, der geeignet für die arme Tyra war. Tyra ist schon aufgrund ihres Rassetyps (Dobermann-Rottweiler-Mix) sicher kein Anfängerhund, doch wer es versteht mit ihr umzugehen; sie sowohl körperlich und geistig auslastet und sie mit liebevoller Konsequenz behandelt für den wird Tyra durchs Feuer gehen. Wo ist der Dobermann/Rottweiler-Liebhaber, der unserer mittlerweile 6jährigen Tyra die Chance gibt, die sie verdient hat? Interessenten können sich gerne zu unseren Öffnungszeiten im Tierheim melden, um einen Termin zum Kennenlernen zu vereinbaren.

"Loki" heißt unser aktuelles Notfellchen des Monats.  Loki ist zwar erst im Dezember 2016 geboren, doch hat er in seinem noch jungen Leben bereits viel erlebt. Geboren wurde er in Rumänien. Im Alter von einem halben Jahr wurde er nach Deutschland gebracht in der Hoffnung ihm in Deutschland ein besseres Leben zu ermöglichen. Leider ist dies gründlich schief gegangen und er wurde unter mehreren Besitzern umhergereicht. Das hat in seiner Hundeseele natürlich Spuren hinterlassen und sein Vertrauen in den Menschen tief gestört. Die fatale Folge war, dass er verhaltensauffällig wurde und schlußendlich wieder im Tierheim gelandet ist. Momentan befindet er sich in einer renomierten Hundeschule wo ihm die Grundregeln des Hundeeinmaleins beigebracht werden. Loki hat sich dort auch mittlerweile zum Positiven entwickelt; er braucht auf jeden Fall Menschen mit Hundeerfahrung und die bereit sind ihn konsequent weiter zu erziehen. Wer hat ein Herz für diesen großen Lausbub und nimmt sich seiner an? Je eher er in feste Hände kommt, desto leichter ist es auch für ihn in ein "normales" Hundeleben zu finden.

Hat denn wirklich niemand ein Herz für unseren hübschen Ceby? Ceby hat eine traurige Lebensgeschichte hinter sich. Bereits dem Tode geweiht wurde er aus einer Tötungsstation in Slowenien gerettet. Doch statt nun in einem neuen gemütlichen Zuhause zu sitzen bezieht der Mischlingsrüde seit dem Kost und Logis im Tierheim. Mittlerweile ist er 10 Jahre alt und wartet immer noch sehnsüchtig auf liebe Tierfreunde, die den mehr als rüstigen Rentner zu sich holen. Seine 10 Jahre sieht und merkt man Ceby übrigens in keinster Weise an; klar hat sein bewegtes Leben ein paar Spuren an seinem Wesen hinterlassen. Doch energietechnisch kann er es locker mit jedem Jungspund aufnehmen! Zum Gassigehen ist er immer aufgelegt und gegen Leckerlis hat er generell auch nichts einzuwenden. Wenn jemand bereit ist seine kleinen Macken zu akzeptieren, wird er in Ceby einen treuen Begleiter fürs Leben finden. Wer Ceby einen schönen Lebensabend ermöglichen möchte, melde sich bitte so schnell wie möglich im Tierheim (Tel.: 09131/207788).

Unsere Tiere und das Tierheimteam haben jetzt einen gemeinsamen Wunschzettel bei Amazon hinterlegt! Wer unser Tierheim gerne sinnvoll unterstützen möchte kann sich gerne Anregungen bei Amazon holen. Dort haben unsere Tiere und die Tierpfleger viele praktische Dinge auf einer  Wunschliste gesammelt. Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz ganz viele dieser Wünsche erfüllt würden!

Ab sofort ist unsere Tierheim-Spendenhotline aktiv:

 

        0900- 1207788

5€ pro Anruf für das Tierheim aus dem deutschen Festnetz

Sie können uns auch ganz einfach kostenlos unterstützen. Laden Sie sich einfach die app von smoost ( www.smoost.de ) auf Ihr Smartphone und blättern Sie über unsere Organisation ("Tierheim Erlangen") immer die aktuellen Kataloge durch. 

Pro durchgeblätterten Katalog gehen 5,00 cent auf unser Konto!  Das Tolle ist, für Sie ist das alles ohne Unkosten und Sie sind immer über aktuelle Werbeaktionen der Werbepartner informiert! Also zögern Sie nicht, laden Sie sich die App auf Ihr Smartphone und unterstützen Sie uns tatkräftig durch das regelmäßige Durchblättern der aktuellen Kataloge!

 

Jede Woche  präsentieren die Erlanger Nachrichten in Ihrer Onlineausgabe drei neue Tiere, die bei uns auf ein neues Zuhause warten. Wir hoffen, die Chancen auf ein gutes Zuhause damit zu erhöhen. Schauen Sie doch einfach mal bei den  Nordbayerischen Nachrichten vorbei.

 

Samstag, 25. Mai 2019

Mambo

Kartei-Nr: 61/19

 

Rasse: Mischling

 

Farbe: tricolor

 

Alter: 12.2018

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 09.05.2019 / Abgabetier





Samstag, 25. Mai 2019

Momo

Kartei-Nr: 59/19

 

Rasse: Mischling

 

Farbe: braun mit Abzeichen

 

Alter: 12.2018

 

Geschlecht: weiblich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 09.05.2019 / Abgabetier





Samstag, 25. Mai 2019

Mila

Kartei-Nr: 60/19

 

Rasse: Mischling

 

Farbe: grau/braun, helle Maske im Gesicht

 

Alter: 12.2018

 

Geschlecht: weiblich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 09.05.2019 / Abgabetier





Sonntag, 12. Mai 2019

Charly

Kartei-Nr: 30/19

 

Rasse: EKH

 

Farbe: rot getigert

 

Alter: 2009

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

tätowiert: nein

 

Tierheim Eingang/Grund: 24.03.19/Abgabetier

 

Wohnungskatze