Sie haben einem Tier ein neues Zuhause geschenkt? Oder eine schöne Tierstory auf Lager? Dann schicken Sie sie uns doch einfach Ihre Geschichte. Senden Sie uns eine  E-Mail mit ihrem Text und/oder Bildern. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Samstag, 24. November 2018

Laslo mit seiner Freundin Akira





Samstag, 24. November 2018

Ronja





Samstag, 24. November 2018

Liebe Dosenöffner des Erlanger Tierheims,

Hier ist Yoshi, euch noch bekannt unter dem Namen Mohr. Mittlerweile ist es schon einen Monat her, dass ich eine Familie gefunden habe. Und was soll ich sagen? Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich habe mich sehr schnell super wohl gefühlt, und entdecke jeden Tag etwas neues. Ausgesprochen großzügig finde ich, dass mir ein großer Sessel vermacht wurde der nur mir gehört (zumindest glaube ich das). Der Service könnte etwas besser sein, so wurde ich neulich doch tatsächlich erst NACH 6 Uhr gefüttert! Aber gut, so etwas kann ja mal passieren. Ich zeige mich seitdem ich hier bin von meiner allerbesten Seite und bin total lieb und verschmust. Und seitdem Vorfall mit den Katzenkindern habe ich auch nie mehr kratzen oder fauchen müssen. Außerdem bekämpfe ich sämtliche Gefahren wie Plüschmäuse und Wattestäbchen ausgesprochen mutig und selbstlos. Einen riesigen Balkon gibt es auch, leider ist der nicht beheizt. So bleibt es mir nur noch, euch für die 5 Monate Pflege und die Vermittlung in mein Zuhause zu danken! Liebe Grüße und vielen herzlichen Dank auch nochmal von meiner neuen Familie!   Euer Yoshi

 





Sonntag, 13. Mai 2018

King Kurt im neuen Reich





Sonntag, 13. Mai 2018

Eichhörnchensuche mit Rettungsaktion

Am Montag Nachmittag erklomm beim Spaziergang

in der Mönau der 6-jährige L., genannt Lucky, auf der Suche nach

Eichhörnchen (!) einen 2 m hohen Holzstapel. Die gesuchten Tiere fand er

nicht, aber auch der Rückweg schien ihm unmöglich. Sein Begleiter G.

konnte den kürzlich bei einem Erste-Hilfe-Kurs theoretisch erlernten

Rettungsgriff glücklicherweise gleich in der Praxis anwenden. Im Nu war

L. wieder auf dem Boden angekommen. Nach dankbarem, wenn auch etwas

verdutztem Blick und feuchtem Nasenstüber für G. konnte der

unterbrochene Ausflug fortgesetzt werden.

 





Sonntag, 13. Mai 2018

Lebensbereicherung Nino





Samstag, 31. März 2018

Hallo zusammen,

nun komme ich dazu Euch ein paar Zeilen über die letzten Wochen zu schreiben. Eure Queenie heißt jetzt übrigens Luna und hört auch schon ganz fleißig auf ihren Namen.

Am Freitag war ich so aufgeregt die kleine Maus abzuholen und machte mir natürlich Gedanken, ob es ihr bei uns gefallen würde.  Kaum waren wir in der Wohnung, verliebten sich gleich mein Sohn und sie in einander.  Es wurde viel geschnuppert und erkundet, gepinkelt und getrunken, das übliche halt.

Übers Wochenende kamen dann auch Oma und Opa vorbei und einige Hunde schnupperten am Zaun.  Die waren ein bisschen verwirrt, da sie ja sehr wie mein letzter Hund aussieht.  Aber die Problematik haben wir nun geklärt.  Es wissen alle wer sie ist, ob sie es wissen möchten oder nicht haha.

Am Montag ging es zum Hundesalon was sie direkt zum Einschlafen brachte.  So viel zum Thema Stress….

In der zweiten Woche blieb sie schon mal 1 Stunde alleine und die Gassi Runde wurde ihr auch bekannter.  Mehr und mehr Hundefreunde kommen sie besuchen oder verabreden sich auch mit uns um gemeinsam zu laufen.  Momentan hat sie noch ihren Welpen Schutz, aber wenn sie weiter so rum bellt, denke ich braucht das Ganze nicht mehr lange bis sie das auch lernt abzuschalten.

Im Auto ist sie so unproblematisch, dass sie mit mir auf meiner Klausurtagung in Bad Aibling dabei war.  Sie war natürlich der Star und benahm sich hervorragend.

Dienstags und Donnerstags ist sie ab heute bei ihrer Freundin Kea, da in Bamberg und in Nürnberg keine Tiere erlaubt sind und ich sie nicht alleine lassen möchte.

Ab letzten Samstag sind wir bei der Hundeschule.  Fand sie toll und hat auch schon einen Freund.





Dienstag, 20. Februar 2018

Endlich eingelebt und zutraulich

Wir Gizmo (Tom) und Luci (Bathony),so wie wir jetzt heißen, wollten uns aus unserer neuen Familie melden und erzählen wie es uns ergangen ist in der Zeit. Wir wurden Anfang November 2017 von zwei ganz lieben Dosenöffner adoptiert und fühlen uns mittlerweile echt Sau wohl. Wir haben zwar etwas gebaucht bis wir die Scheu abgelegt haben aber nun kommen wir auch sehr gerne zum schmusen streicheln mit aufs Sofa. Martin und Isabell hatten echt viel Geduld mit uns und haben uns auch alle Zeit gegeben um uns einzugewöhnen.





1 bis 8 von 101

1

2

3

4

5

6

7

nächste >