Sie haben einem Tier ein neues Zuhause geschenkt? Oder eine schöne Tierstory auf Lager? Dann schicken Sie sie uns doch einfach Ihre Geschichte. Senden Sie uns eine  E-Mail mit ihrem Text und/oder Bildern. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Sonntag, 10. September 2017

Endlich angekommen! Grüße Euer Jimmy

Hallo Freunde!

 

Hey hier ist Jimmy und ich wollte mich mal kurz melden. Mir geht es sehr gut. Seit 3 Monaten bin ich jetzt bei meiner neuen Familie. Und was soll ich sagen: Endlich angekommen!

 

Seit 2 Monaten laufe ich ohne Leine und höre ausgesprochen gut. Meine Familie sagt immer über mich, dass ich ein wahrer Sonnenschein bin.

 

Ich habe inzwischen Freunde gefunden von Hund bis Katz. Von Angst vor großen Hunden und Männern keine Spur.

 

Sonnige Grüße Euer Jimmy





Sonntag, 10. September 2017

Viele Grüße von Boomer und seiner Familie.





Sonntag, 03. September 2017

( TOK) jetzt Richie, der sich von einen " Angsthund" in einen Traumhund entwickelt hat.





Donnerstag, 27. Juli 2017

Galaktische Grüße aus meinem neuen Zuhause!

Wau, gehts mir gut!

 

Am 4. Juli 2017 holten mich meine neuen Eltern und mein neuer großer Bruder Akai mit dem Millennium Falken nach Tatooine. Dort bekam ich den Namen "Luke Skywalker", welchen ich mit großer Ehre trage.

 

Ich gewann meine neuen Eltern und meinen großen Bruder Akai (er kommt auch aus dem Erlanger Tierheim) sehr schnell lieb. Ich gebe mir natürlich viel Mühe und meine neue Familie ist sehr geduldig mit mir! 

 

Da ich draußen noch nicht ohne Leine toben darf, toben mein Bruder Akai und ich durch das Wohnzimmer und ich habe viel Spaß mit meiner neuen Familie!

 

Ich werde von drei weisen Jedi Meistern unterrichtet.

 

Ich komme sicher nicht mehr zurück ins Tierheim! Wir wollen uns nicht mehr trennen.

 

An alle Artgenossen: Lasst euch nicht auf die dunkle Seite der Macht ziehen, sucht euch auch so liebe Dosenöffner wie ich!

 

Galaktische Grüße und möge das Leckerchen mit euch sein!

 

Euer Luke

 

PS: An meinem 1. Geburtstag gab es für mich frische Leber mit Bananen - galaktisch Lecker!





Donnerstag, 27. Juli 2017

Die aufgetaute Lupina

Die Fahrt von euch zu Ihrem neuen Heim war sehr unkompliziert - Lupina 

fährt sehr gerne Auto und besieht sich alles bei der Fahrt sehr genau und war unerwarteter weise überhaupt nicht ängstlich. Hier angekommen hat Sie erstmal alles gründlich inspiziert - von der Wohnung bis hin zu dem kleinen Garten.  Wieder überhaupt keinen Angst - danach hat sie sich ein Ecke in der Küche gesucht und blieb dort eine ganze Nacht und einen halben Tag. Sie war recht vorsichtig bezüglich des neuen menschlichen Rudels und ist es Fremden gegen über auch noch heute eher zurückhaltend. Nach ca. 3 Tagen war das Eis komplett gebrochen - sie hat einen Platz auf unserem alten Sofa bekommen und erstmal alle Decken , Kissen, Spielsachen und andre Fundstücke wie  meine Socken oder T-shirts dort gehortet. Das Leinen anziehen und Raus gehen war anfangs etwas was sie halt erduldete aber nicht wirklich mochte - nehmen wir heute die Leine in die Hand - steht da ein freudig wedelnder Hund der sich von allein vor uns hinsitzt und sich anstaltslos anleinen lässt. Sie ist wirklich unkompliziert und sehr lernwillig - kein gekläffe, kein geziehe wenn z.B. Radfahrer, andere Hunde, Kinder oder Autos kommen - nö sie setze sich bequem hin und schaut der ganze Sache sehr interessiert zu. Mittlerweile darf sie auf großen Wiesen und passenden Gebieten ohne Leine laufen und kommt sofort wenn wir sie rufen - selbst in der größten Hundetollerei mit anderen Spielkameraden.  Sie spielt unglaublich gerne mit anderen Hunden und meine Freundin geht in die Welpenschule mit Ihr und regelmäßig mit ihr auf eine wirklich große Hundewiese in der Nähe des Hainbergparks zwischen den Flüssen Bibert und der Rednitz - damit sie dort mit den vielen freilaufenden Hunderudel sich richtig austoben kann. Ach und stubenrein ist auch schon. Also kurz um gesagt das ist ein super, pflegeleichter, intelligenter Hund und sie fühlt sich pudelwohl - von ängstlicher Lupina - ich denk das war ein anderer Hund und wurde über Nacht ausgetauscht :) sieht man nichts mehr und wir haben viel Freude mit ihr.





Donnerstag, 27. Juli 2017

Liebe Grüße von Valentino

in meinem neuen Zuhause fühle ich mich sau wohl. Ich musste mich hier erstmal eingewöhnen, deshalb konnte ich mich nicht früher melden. Ich liege gerne auf meinem sicheren Balkon und beobachte die Nachbarschaft. Bei euch war es auch sehr schön, aber hier habe ich mehr Platz und ein eigenes Frauchen, dass mir jeden Wunsch von den Augen abliest. Sie braucht nur immer so lange um das Futter aus der Dose zu holen... ;)





Donnerstag, 27. Juli 2017

So sieht es jetzt bei uns aus.

Sehen Sie mehr.





Freitag, 16. Juni 2017

Susi und Strolch total verspielt

jetzt sind wir schon fast zwei Wochen in unserer neuen Großfamilie und wollten uns einmal bei Euch melden. Wir finden es hier sehr spannend und haben uns schon ziemlich gut an die Gewohnheiten hier angepasst. Am tollsten finden wir den Papa – wenn er da ist, folgen wir ihm auf Schritt und Tritt. Aber auch die Kinder sind super, denn wir können viel spielen und bekommen viele Streicheleinheiten. Ich persönlich finde auch die Mama sehr nett und lege mich gerne auch mal zu ihr. Zugegeben bin ich manchmal noch etwas ängstlich. Vor allem in den ersten Tagen gab es so viele neue Geräusche, die ich erst kennen lernen musste. Die haben hier z.B. eine Kaffeemaschine, die plötzlich überraschend Geräusche von sich gibt, einen Deckenventilator, der sehr bedrohlich aussieht und eine Spülmaschine usw….das war schon alles sehr komisch. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt, finde es aber noch befremdlich, wenn hier andere Kinder zu Besuch kommen oder fremde Erwachsene einfach klingeln und meinen, sie könnten dann auch rein kommen. Dazu sage ich dann lautstark meine Meinung. Strolch stresst das nicht so – er ist sehr entspannt. Besonders genießen wir es, hier im Garten zu spielen. Strolch und ich können uns hier jagen, gegenseitig in die Füße beißen und übereinander durch die Wiese kugeln. Meist haben wir dann viele Zuschauer. Schön sind auch die vielen Spaziergänge – auch wenn es hier lauter unbekannte Hunde gibt, denen wir dann auch erstmal lautstark kund tun, dass wir jetzt hier sind. J

Ein bisschen vermissen wir Euch auch, ihr habt uns so gut betreut – aber seid nicht böse, denn hier gefällt es uns jetzt doch besser!

Liebe Grüße an alle Freunde im Tierheim

Eure Susi

 

PS: Sollten wir wieder als special guest in der Tierheimzeitung erscheinen, würden wir uns über ein Exemplar sehr freuen!





1 bis 8 von 108

1

2

3

4

5

6

7

nächste >