Montag, 11. Januar 2021

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

...

im Januar 2020 haben wir 2 kleine Perserkatzen vom Tierheim Erlangen adoptiert und möchten nun auf diesem Weg berichten, wieviel Freude wir mit ihnen haben. Wir möchten uns auch für das uns entgegen gebrachte Vertrauen bedanken. Unser Dank gilt insbesondere "Manu", die die beiden zuammen mit ihren 2 Schwestern aufgezogen und vermittelt hat.

Die beiden (jetzt "Kiki" und "Meister Quitte") haben sich gut bei uns eingelebt und sind gar nicht mehr weg zu denken. Sie haben 2 Stockwerke und einen Balkon, der gesichert ist, als ihr Revier. Beide haben wir im Mai bei euch kastrieren lassen. Sie sind jetzt 1 Jahr und 2 Monate alt.

Kiki (rot/weiß)

Wir haben sie Kiki getauft, weil das ihre freche Art widerspiegelt. Nachdem sie anfangs mit einem Pilz und einer Viruserkankung zu kämpfen hatte, ist sie nun wieder putzmunter. Gerne quakt sie, wie ein kleines Fröschen, wenn mal wieder das falsche Essen im Nampf gelandet ist oder ihr nicht die erwünschte Aufmerksamkeit zukommt. Ihr Lieblingsspielzeug ist ein Faultier an einer Angel, das sie regelmäßig durch die Wohnung schleppt. Bei der täglichen Fellpflege und beim Augenreinigen ist sie ganz brav, legt sich auf den Schoß, streckt uns ihr Bäuchlein entgegen und hilft fleißig mit. Sie lässt sich gerne streicheln und auf den Arm nehmen. Derzeit kämpfen wir noch damit ihr beizubringen, dass sie nicht auf das Sideboard mit dem TV springen darf - wer dabei gewinnt, ist noch nicht abzusehen :) . Gerne schaut sie sich vom Tisch auf unserem Balkon zusammen mit ihrem Bruder den Sonnenuntergang an. Ihre Lieblingsplätze sind aber jegliche Art von Kartons :). Will sie diese nicht mehr, fängt sie an sie fleißig zu zerlegen bis die Wohnung voll mit kleinen Kartonfetzen ist :). Kiki wiegt nun 3,8 kg.

Meister Quitte (weiß - taub)

Meisterchen oder Quitte, wie wir ihn meistens nennen, hat seinen Namen in Anlehnung an einen weißen Kater aus dem Anime "Dragon Ball" bekommen. Der Meister liegt gerne auf unserem Spind (von da oben hat er Alles gut im Blick) und räumt die Magnet Pins ab. Ebenso ist er auch ganz verrückt nach dem Laserpointer und generell allen Lichtreflektionen an der Wand. Im Sommer kann man ihn regelmäßig dabei beobachten wie er den Sonnenstrahlen hinterherjagt. Auch unser Staubsauger, der beleuchtet ist, bereitet ihm viel Freude. Außerdem steht er total auf Schmuck, weshalb er häufiger (bevorzugt nachts) beim Spielen an Kerstins Schmuckständer ertappt wird :). Bei der Fell- und Augenpflege ist er nicht ganz so pflegeleicht wie Kiki. Mit Leckerlis als Bestechung haben wir uns aber ganz gut arrangiert und allgemein ist er sehr zutraulich geworden. Er ist ein herzensguter Kater, der so richtig auftaut wenn unsere Nichte zu Besuch kommt. Gerne toben sie zu zweit durch die Wohnung - Kiki is da eher zurückhaltend. Meister Quitte hat sich vom kleinen zarten Katerchen zum großen, stattlichen, sehr flauschigen Kater von nun 4,9 kg gemausert.