Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit und unsere Tiere interessieren. Wenn Sie Fragen haben,  zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

 

Das Tierheim Erlangen sagt NEIN zu Tierversuchen!

 

 

 

Unsere Tiere und das Tierheimteam haben jetzt einen gemeinsamen Wunschzettel bei Amazon hinterlegt! Wer unser Tierheim gerne sinnvoll unterstützen möchte kann sich gerne Anregungen bei Amazon holen. Dort haben unsere Tiere und die Tierpfleger viele praktische Dinge auf einer  Wunschliste gesammelt. Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz ganz viele dieser Wünsche erfüllt würden!

Hallo, mein Name ist Trinity; meine Freunde dürfen aber auch gerne Trini zu mir sagen! Ich bin am 29.11.2015 geboren und seit dem 24.01.2018 lebe ich im Tierheim. Eigentlich bin ich ein echter Traumhund. Ich kenne schon einige Grundkommandos, sehe kein Problem mit dem Auto mit zu fahren und liebe Spaziergänge über alles. Gegen andere Hunde habe ich generell nix, lasse aber im Einzelfall die Sympathie entscheiden. Ich habe nur ein entscheidendes Problem: leider zähle ich zur Rasse des American Staffordshire Terriers, werde somit der Kategorie 1 zugeordnet und darf also hier in Bayern nicht vermittelt werden.... so ein Mist! Dabei bin ich doch so eine Liebe...am besten wäre es für mich, wenn jemand aus einem anderen Bundesland, in dem die Vorschriften nicht ganz so streng sind, mich zu sich holen würde.

Anfang Dezember 2017 wurde auf der A3 ein illegaler Hundetransport mit 1 Jungboxer, 1 Jungdackel und 8 Dackelwelpen sicher gestellt. Seit dem befinden sich diese insgesamt 10 Hunde unter Isolationsbedingungen im Tierheim Erlangen.

Auch wenn die Tiere im Moment das Tierheim noch nicht verlassen dürfen, können sich ab heute gerne Interessenten telefonisch für die Tiere melden. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf. Wir bitten von Spontanbesuchen abzusehen.

Aufgrund der strengen Quarantänebestimmungen müssen wir hier leider auf erschwerte Vermittlungsverfahren zurück greifen. Die Quarantänezeit läuft noch bis Ende April. Jungboxer "Henry" sowie der Dackelknabe "Pirsch" können eventuell bereits ab 15.03. vermittelt werden. Die Schutzgebühr für die Hunde beträgt 400,00 € pro Tier. Wer also Interesse an dem Boxerjungen, dem Dackelknaben oder an einem der kleinen Dackelwelpen hat, kann einfach bei uns im Tierheim anrufen oder sich auch gerne per mail bei uns melden. Wir freuen uns auf viele, ernst gemeinte Interessenten!

Bonjour mes amis, je m´apelle "Otis" und ich bin ein fescher Franzose! Hier im Tierheim gelte ich als sogenanntes "Notfellchen" - ich soll also ein Notfall sein....warum, das kann ich eigentlich gar nicht so richtig nachvollziehen; denn im Prinzip bin ich nämlich ein echter Pfundskerl. Ich bin ein anhängliches, verschmustes und sehr liebebedürftiges Riesenbaby, das es genießt, wenn man es kuschelt und verwöhnt. Ich bin ein begeisterter Autofahrer und mag gerne andere Hunde. Ich will ja jetzt nicht angeben, aber ich halte mich auch für außerordentlich schlau! Ich kapiere nämlich immer sehr schnell, was von mir verlangt wird. Deshalb wird es mir mit Sicherheit auch nicht schwer fallen mich noch richtig an diese Hundeleine zu gewöhnen. Denn aufgrund meines jugendlichen Übermuts fällt es mir manchmal noch ein wenig schwer diese zu akzeptieren. Aber wie gesagt, pas de problème. Für "meinen Menschen", der sich mit mir beschäftigt bekomme ich das auch gebacken! Aufgrund meiner überschwänglichen Energie wäre es vielleicht auch sinnvoll, wenn in meiner neuen Familie keine ganz kleinen Kinder mehr leben. Wenn ich jetzt unbedingt nach meinen kleinen Fehlern suchen sollte würde mir eigentlich nur einer einfallen. Meine Hüfte; die bereitet mir leider schon in meinem jungen Alter Probleme. Momentan gehe ich deshalb regelmäßig zur Physiotherapie. Diese wirkt sich bereits so positiv aus, dass mein Doc schon meint, dass mir eine Operation eventuell erspart bleiben könnte! Maintenant, wo ist jetzt der Mensch, oder die Familie, die mich hier in Deutschland liebevoll aufnimmt und mir ein neues Zuhause schenkt???

Zukünftig wird unsere Tiertafel jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr statt finden.

Auch das Erlanger Tierheim hilft tatkräftig mit, bei der Versorgung des am 15.10.2017 gestoppten illegalem Tiertransport mit insgesamt über 7000 Tieren. Fast 200 Mäuse und Ratten fanden Asyl im Tierheim Erlangen und finden hier, viele wahrscheinlich zum ersten Mal in ihrem Leben, liebevolle und artgerechte Betreuung und Pflege. Mit dieser Anzahl wird das, doch verhältnismäßig kleine, Erlanger Tierheim vor eine große Herausforderung gestellt. Neben den Kosten und dem Zeitaufwand, den die tägliche Betreuung der Tiere mit sich bringen, stehen nun auch immense Kosten für die Kastrationen und weitere tierärztliche Behandlungen der possierlichen Nager an. Man rechnet mit rund 35,00 € für eine Kastration! Das Tierheim ist somit für jegliche Zuwendung, sei es finanzieller Art oder auch durch Futterspenden, dankbar!

 

Fressnapf Spenden Verdopplungsaktion:

 

 

 

Ab sofort ist unsere Tierheim-Spendenhotline aktiv:

 

        0900- 1207788

5€ pro Anruf für das Tierheim aus dem deutschen Festnetz

Sie können uns auch ganz einfach kostenlos unterstützen. Laden Sie sich einfach die app von smoost ( www.smoost.de ) auf Ihr Smartphone und blättern Sie über unsere Organisation ("Tierheim Erlangen") immer die aktuellen Kataloge durch. 

Pro durchgeblätterten Katalog gehen 5,00 cent auf unser Konto!  Das Tolle ist, für Sie ist das alles ohne Unkosten und Sie sind immer über aktuelle Werbeaktionen der Werbepartner informiert! Also zögern Sie nicht, laden Sie sich die App auf Ihr Smartphone und unterstützen Sie uns tatkräftig durch das regelmäßige Durchblättern der aktuellen Kataloge!

 

Jede Woche  präsentieren die Erlanger Nachrichten in Ihrer Onlineausgabe drei neue Tiere, die bei uns auf ein neues Zuhause warten. Wir hoffen, die Chancen auf ein gutes Zuhause damit zu erhöhen. Schauen Sie doch einfach mal bei den  Nordbayerischen Nachrichten vorbei.

 

im Tierheim Erlangen

 

 

 

 

 alle weiteren Daten hier klicken...

 

Mittwoch, 11. April 2018

Willy und Wastl

Kartei-Nr: 162/17 und 163/17

 

Rasse: Dackel, kurzhaar

 

Farbe: braun

 

Alter: September 2017 geboren

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 09.12.17 / Beschlagnahme





Dienstag, 10. April 2018

Josy

Kartei-Nr: 44/18

 

Rasse: EKH

 

Farbe: getigert mit weiß

 

Alter: 2009 geboren

 

Geschlecht: weiblich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

tätowiert: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 09.03.2018/Abgabetier

 

Besonderheiten: Wohnungskatze





Dienstag, 10. April 2018

Tom

Kartei-Nr: 64/18

 

Rasse: EKH

 

Farbe: schwarz/weiß

 

Alter: ca. 2012 geboren

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: nein

 

tätowiert: nein

 

Tierheim Eingang/Grund: 03.04.2018/Abgabetier

 

Besonderheiten: Wohnungskatze





Samstag, 31. März 2018

Hallo zusammen,

nun komme ich dazu Euch ein paar Zeilen über die letzten Wochen zu schreiben. Eure Queenie heißt jetzt übrigens Luna und hört auch schon ganz fleißig auf ihren Namen.

Am Freitag war ich so aufgeregt die kleine Maus abzuholen und machte mir natürlich Gedanken, ob es ihr bei uns gefallen würde.  Kaum waren wir in der Wohnung, verliebten sich gleich mein Sohn und sie in einander.  Es wurde viel geschnuppert und erkundet, gepinkelt und getrunken, das übliche halt.

Übers Wochenende kamen dann auch Oma und Opa vorbei und einige Hunde schnupperten am Zaun.  Die waren ein bisschen verwirrt, da sie ja sehr wie mein letzter Hund aussieht.  Aber die Problematik haben wir nun geklärt.  Es wissen alle wer sie ist, ob sie es wissen möchten oder nicht haha.

Am Montag ging es zum Hundesalon was sie direkt zum Einschlafen brachte.  So viel zum Thema Stress….

In der zweiten Woche blieb sie schon mal 1 Stunde alleine und die Gassi Runde wurde ihr auch bekannter.  Mehr und mehr Hundefreunde kommen sie besuchen oder verabreden sich auch mit uns um gemeinsam zu laufen.  Momentan hat sie noch ihren Welpen Schutz, aber wenn sie weiter so rum bellt, denke ich braucht das Ganze nicht mehr lange bis sie das auch lernt abzuschalten.

Im Auto ist sie so unproblematisch, dass sie mit mir auf meiner Klausurtagung in Bad Aibling dabei war.  Sie war natürlich der Star und benahm sich hervorragend.

Dienstags und Donnerstags ist sie ab heute bei ihrer Freundin Kea, da in Bamberg und in Nürnberg keine Tiere erlaubt sind und ich sie nicht alleine lassen möchte.

Ab letzten Samstag sind wir bei der Hundeschule.  Fand sie toll und hat auch schon einen Freund.